AXIOS
Organisations- und Personalentwicklung
Kriesbachstrasse 84
CH-8600 Dübendorf

Tel: +41 44 821 90 68
Fax: +41 44 821 90 69
E-Mail: info@axios.ch

Denkstilanalyse HBDI

Typgerecht führen, Feedback geben, zusammenarbeiten, Probleme lösen, entscheiden und kommunizieren

Das Herrmann Dominanz Instrument H.D.I.®/HBDI™ ermöglicht Menschen und Organisationen Einblicke in ihre bevorzugte Art zu denken, zu lernen und zu kommunizieren. Mit dieser Erkenntnis werden Individuen und Organisationen in die Lage versetzt, die gesamte Kraft ihres Denkens im aktiven, bewussten Handeln zu nutzen.

So steigern sie Kreativität, Produktivität und Leistung.

Der Workshop und das Konzept basiert auf der Whole Brain-Technology (HBDITM) von Ned Herrmann.

Dieser geht davon aus, dass jeder von uns unterschiedliche Präferenzen im Denken besitzt. Um komplexe Herausforderungen erfolgreich zu gestalten ist ein „ganzes Gehirn“ notwendig. Dies bedeutet, dass alle Denkpräferenzen (4 Quadranten) genutzt und in die Betrachtung einbezogen werden. Mit diesem „ganzheitlichen Vorgehen“ werden alle Ressourcen genutzt, jedes Teammitglied integriert und Themen vollständig bearbeitet.

 

Menschen „ticken“ unterschiedlich – das ist kein Geheimnis! Aber wie erkennen wir diese Unterschiedlichkeit möglichst rasch - und wie  nützen wir diese Erkenntnis, damit weniger Spannungen und Missverständnisse entstehen? Und was sind die Stärken, die es bei uns und anderen zu nützen gilt?

Zu den einen  Menschen haben wir sofort einen Draht, zu anderen nicht – bei den einen fällt die Kommunikation leicht, bei anderen will kein richtiges Gespräch zustande kommen - bei gewissen Personen scheint es ewig zu dauern, bis sie sich entscheiden können, andere entscheiden eher voreilig – in einem Team funktioniert eine Arbeitsweise perfekt, mit demselben Vorgehen erleiden wir bei einer anderen Gruppe Schiffsbruch – mit einer Aufgabe  sind wir selber im Flow, eine andere kostet uns viel Energie. Etc…

Weshalb ist dies so? 

Jeder Mensch ist ein „Original“, hat andere Bedürfnisse und Eigenheiten,  hat andere Zugangskanäle und muss an einem andern Punkt abgeholt werden – vor allem, wenn wir etwas bei ihm erreichen möchten. Wir müssen SEINE Sprache sprechen, sonst versteht er uns nicht!

Mit der Kenntniss des Typs können wir auf andere Menschen besser eingehen und sie in „ihrer Welt“ abholen.  Und das Tolle ist: Diese Methodik funktioniert privat wie geschäftlich gleichermassen!

 

  • Nur wer sich auf die Menschen einlässt und sie in der Kommunikation und der Führung dort abholt wo sie stehen, hat Erfolg. Deshalb ist es wichtig, Typgerecht zu kommunizieren und zu führen.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Kommunikation und Ihren Führungsstyl zu analysieren und ihn entsprechend situativ anzupassen.

Lesen Sie mehr: